Reflektor 32cm

Ich liebe das harte Licht, ja richtig ….
Warum wird man sich fragen, Schlagschatten sind ja nicht immer gewünscht. Dennoch mit der richtigen, knackigen Ausleuchtung mag ich dieses Licht sehr gerne. Und deswegen, habe ich mal geschaut, was es so am Markt dazugibt. Wir haben im Studio der FAG nun Hensel Blitzgeräte, wo der größte Reflektor dann eine 14″ = 34cm Tonne ist. Aber mit dem Henselbajonett einfach viel zu teuer. Also habe ich nach Alternativen Ausschau gehalten. Dabei ist mir aufgefallen, dass es bei Hensel eine alte MH Serie gab, die ebenfalls mit dieser Größe an Reflektoren bestückbar war. Gebraucht konnte ich so einen 32cm Reflektor günstig ersteigern. Mit dem EH/MH Adapter war dann die Adaptierung ans neue EH/Henselsystem möglich. Nun freue ich mich schon sehr auf den ersten test.Reflektor_02

Reflektor_03

Indian Blanket Kameragurt

Das Thema Kameragurt ist etwas, was immer auf Missverständnisse trifft. Ich selber bin eigentlich auch kein Fan dieser um den Hals baumelnden Kameras. (Erinnert mich immer an die japanischen Touristen). Dennoch kommt es vor, dass man diese Gurte benötigt. Für meine DSLR habe ich schon vor langer Zeit mir den „Sniper-Strap The Pro“ gegönnt. Diesen benutze ich zwar nicht regelmäßig, aber doch sehr häufig. Nun aber geht es um einen Gurt für meine kleine Systemkamera der Olympus OMD-EM10. Der Gurt von Olympus ist mir zu einfach, zu simpel zu langweilig. Daher habe ich mal geschaut, was es so Schönes gibt. Dabei bin ich dann auf den „Indian Blanket“ Kameragurt gestoßen. Mit einem Preis von 39.90€ liegt dieser Gurt in einem guten Preis-Leistungsbereich. Der extrem bequeme Kameragurt mit weicher Neoprenunterseite eignet sich ebenso für schwere DSLR Kameras wie auch für kleinere System- oder Bridge Kameras. Die Nylon-Schlaufen zur Befestigung sind ca. 1 cm breit und mit einem Schnellverschluss-System versehen. Was die Verschlüsse angeht, soll dies bis zu einem Gewicht von 50kg halten. (nun gut, das werde ich lieber nicht probieren) Die Breite Gurt ist mit 4cm sehr gut gewählt. Die Länge, verstellbar liegt bei 150cm, wobei der bunte Teil nur 75cm lang ist. Befestigungsschlaufen am Ende des Bandes mit Schnellverschluss sind ca. 1 cm breit. Was den Tragekomfort angeht, ist die Neopren Polsterung auf der Bandinnenseite sehr angenehm. Die Länge des Gurtes ist für eine lockere Trageweise über der Schulter ebenfalls geeignet. Ich hatte den Gurt bei einem Hamburg Trip angebracht und getestet. Ich kann so weit nichts Nachteiliges berichten.Imo_02

Imo_03

Imo_04

SpiderPro Hand Strap Handschlaufe

Es gibt halt immer Dinge, die sucht man längere Zeit und alles was dazu angeboten wird, ist dann doch nicht zu 100% das richtige. So ist es auch mit dem Thema der Handschlaufe. Es gibt sicher Hunderte an verschiedenen Handschlaufen, aber keine wollte mir wirklich gefallen. Mal war es die Handhabung, mal das Aussehen (mit und ohne Polsterung) dann die Anbringung an der Kamera, die nicht gefallen wollten. Nun ist sicher eine Handschlaufe auch nichts für jeden, bisher habe ich es ja auch ohne gut geschafft. Aber immer öfter habe ich meine teure DSLR auf den Boden gelegt um etwas anderes anpacken zu können. Nun hängt die Kamera an meiner Hand und ich kann dennoch Kleinigkeiten anpacken, ohne die Kamera in den Dreck zu legen. Abgesehen davon, gibt es auch Veranstaltungen, wo die Gefahr, dass jemand unbeabsichtigt einem die Kamera aus der Hand reißt/stößt damit Geschichte. Aber wie immer auch sei, mein persönlicher Eindruck nach nun doch einigen Shootings ist sehr positiv. Die Schlaufe sitzt gut an der Hand, drückt nicht und alle notwendigen Funktionen sind dennoch möglich und durchführbar. Mit gut 75€ ist die SpiderPro Hand Strap Handschlaufe nun nicht wirklich billig, aber wer eine entsprechend teure Kamera besitzt, sollte an einem Sicherheitstool nicht zwingend sparen. Gekauft habe ich das gute Stück bei Enjoyyourcamera in Hannover.

https://www.youtube.com/watch?v=z8HQiG_XmbY

  • Formfeste, dennoch flexible Konstruktion für optimale Handhabung
  • Zeigefinger frei beweglich für eine verrenkungsfreie Kamerabedienung
  • Ergonomische S-Form für optimale Gewichtsentlastung
  • Hand im 45 Grad Winkel – perfekt zum Auslösen
  • Memory-Funktion für optimalen Tragekomfort
  • Stets freier Zugriff auf Speicherkarten und Batterie
  • Kompatibel mit SpiderPro Holster, Stativplatten und Slinggurten
  • Schnelle und einfache Größenverstellung

Maße: 29 x 3,5 cm (Länge x Breite)
Gewicht: 24 g (32 g mit Sicherungsriemen)
Material: Leder
Farbe: Schwarz

SpiderPro_2

SpiderPro_3

Yongnuo E-TTL Blitzgerät YN-568EX II

Es gab mal wieder Zuwachs in der Blitzabteilung. Nach dem Yongnuo YN-460 und dem Yongnuo YN-560 nun also der große Bruder der YN-568 EX II. Das Gerät beherrscht wirklich alles, was ich so von einem Blitz erwarte. Wenn man sich vorstellt, was das baugleiche Model von Canon kostet, wird einem fast schlecht. Ich habe diesen Blitz für 94€ inkl. Versand erstanden und bin begeistert. Alle, aber wirklich alle Funktionen werden unterstützt. Auch die Tatsache, dass der Blitz im Menü für Canon und Nikon funktioniert ist sagenhaft und vereinfacht die Workshops mit unterschiedlichen Kameras deutlich. Außerdem ist der YN-568 EX II das erste Blitzgerät, das mit den wireless Blitzsystemen von Canon und Nikon gleichzeitig kompatibel ist. Der Masterblitzmodus ist ebenfalls eine Funktion, die ich immer sehr gerne nutze, nun ist es mit dem YN-568EX II möglich. Aber auch die HSS – Tauglichkeit mit bis zu 1/8000s begeistert mich sehr. Dazu sind dann auch noch alle anderen manuellen Modi möglich, was diesen Blitz fast unschlagbar macht. Ich selber finde diesen Blitz schon jetzt supergenial. Auch hier findet ihr sehr ausführliche Informationen zum Blitz.

YN-568EX_2

YN-568EX_3

Endlich sind sie da ……

Ich habe lange mit mir gehadert, ob es sinnvoll ist, doch recht aufwendige, teure USB-Sticks zu ordern. Die große offene Frage ist, warum die lange Überlegung. Ganz einfach, man muss eine Mindestabnahmesumme von 25x Stück bestellen. (Kosten – Nutzen – Rechnung) Aber letztendlich habe ich mich dafür entschieden und kann vom optischen schon mal sagen, klasse. Die Bestellung und Lieferung verlief supereinfach und rasend schnell. Der optische Zustand der Sticks, was die Haptik der Verarbeitungsqualität angeht, ist spitze. Nun hoffe ich, dass die Sticks bei den Kunden ebenfalls gut ankommen. Wie immer habe ich einige Bilder beigelegt ….. aber schaut selber.

USB_2

USB_3

USB_4

Ein frohes und gesundes neues Jahr ….

Ich wünsche Euch allen ein frohes, gesundes neues Jahr 2017.
Besonders würde ich mich freuen, wenn ihr mir weiter gewogen bleibt und meine Arbeit weiterhin so verfolgt wie bisher.

D A N K E

Das Fotojahr 2015 geht nun zu Ende.
Es war mal wieder ein gelungenes, spannendes und mit vielen Höhepunkten gespicktes Jahr.
Also möchte ich auf diesem Wege, allen Modellen, Visagisten und Freunden dafür danken, dass es mal wieder ein so erfolgreiches Jahr wurde.
Auch für das neue Jahr sind wieder viele Projekte vorgesehen und warten auf Umsetzung.
Das Thema Workshops und Model- Sharing, sowie Fotoreisen ähnlich der Rügen oder Leipzigtour sollen folgen.
Auch das Motto, warum in die Ferne sehen, wenn das gute so nahe liegt, wird ein Thema sein.
Damit meine ich speziell, Fotowalks in Hannover und Umgebung.
Weitere Höhepunkte werden die noch ausstehenden Hochzeiten im Jahr 2016 sein, auf die ich mich schon sehr freue.
Es gibt also noch viel zu tuen, packen wir es an …….
Sollte noch jemand Wünsche, Anregungen oder gar schon Termine machen wollen, ja gerne, ran an die Tasten.
LG Andidesign

Mantona Scout MAX Stativ mit Kugelkopf, 157cm

Wie immer sucht man etwas um seinen Equipmentpark aufzurüsten. Dass Motto dieser Suche kann mit dem Slogan – Reisestativ gesucht definiert werden. Dass dies nicht ganz so einfach ist, kann sich sicher jeder denken. Was sollte nun dieses Reisestativ an Bedingungen erfüllen? Nun es sollte in erster Linie „leicht“ sein und dazu natürlich haltbar und nicht wacklig. Wenn möglich eine durchaus annehmbare Aufbauhöhe besitzen mit einem Kugelkopf der notfalls auch meine 5D Mark III trägt. Die Tests im Internet sind da nicht immer eine wirkliche Hilfe. Dennoch konnte ich mit dem Montona Scout Max Stativ einen geeigneten Kandidaten finden. Ja und dann wurde das Stativ geliefert …Mein erster Eindruck, doch ganz schön groß … das Stativ, welches in einer Tragetasche ausgeliefert wird. Ebenfalls im Lieferumfang und am Stativ sind Kugelkopf mit Schnellkupplungsplatte, flexible Beinwinkelverstellung, Schnellverschlüsse und gummierte Stativfüße. Alles zusammen wiegt dann 2,5kg, nicht wirklich wenig, wenn es um Flugreisen und wenig Gepäckfreiraum geht. Alles ist sehr gut verarbeitet und schaut sehr wertig aus. Beim Anblick schon steht fest, dass dieses Stativ sicher nicht umfällt oder mit etwas schwerer Ausrüstung überfordert ist. Natürlich gibt es wie immer zum Licht auch Schatten, der Kugelkopf hat keine 2.te Einstellschraube für die Friktion, was bei diesem doch eher günstigen Preis zu vernachlässigen ist. Tja bleibt nun abzuwarten ob bei der nächsten Reise noch 2,5 kg in den Tauchkoffer passen …..

Technische Beschreibung
  • Maximale Arbeitshöhe ca. 157cm
  • Maximale Höhe ohne ausgefahrene Mittelsäule ca. 120cm
  • Minimale Arbeitshöhe normal/gedrehte Mittelsäule ca. 60cm / 0cm
  • Länge Mittelsäule ca. 36cm
  • Belastbarkeit ca. 6kg
  • Packmaß ca. 63cm
  • Gewicht (mit Kugelkopf) ca. 1,93kg
  • Farbe schwarz
  • Anschlussgewinde Stativ 3/8 Zoll
  • Winkelverstellung in Stufen 3
  • Material Aluminium
  • Kugelkopf
  • Anschlussgewinde Stativ 3/8 Zoll
  • Anschlussgewinde Kamera 1/4 Zoll
  • Höhe 10cm
  • Belastbarkeit ca. 6kg
  • Gewicht ca. 0,47kg
  • Material Aluminium

Stativ_02

Stativ_03

Stativ_04

Stativ_05

Sigma 50mm f1.4 DG HSM Art Serie

Was für ein Kampf oder sagt man besser Krampf? Ich wollte mein Canon 50mm f1.4 tauschen, gegen ein, na sagen wir Besseres 50mm Objektiv. Nun ist die Auswahl in diesem Sektor nicht so berauschend. Also musste eine Entscheidung her, dass super teure Canon 50mm f1.2 (1300€) oder das Sigma 50mm f1.4 der Art Serie. Umso mehr ich nun im Internet recherchierte, um so unentschlossener wurde ich. Tendenziell war ich schon dank der Cashback Aktion von Canon, es sollte 150€ zurückgeben, bei diesem Objektiv. Doch immer wieder sind die Zweifel einhergegangen, dass ich evtl. einen Fehler mache. (zu viel bezahle) Nun das Sigma 50mm f1.4 DG HSM der Art Serie ist nun auch kein Schnapper, aber preislich schon eher akzeptabel. Ich hoffe nun, dass die Vernunft nicht nur siegte, sondern auch die Ergebnisse dann im Feldeinsatz für sich sprechen. Nun also hat mir Sigma also das Objektiv zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Haha, natürlich nicht ……  Also selbst ist der Mann und Endscheidungen müssen halt irgendwann getroffen werden.  Was soll ich sagen, die Lieferung von Calumet ist prompt erfolgt und das Objektiv macht einen sehr wertigen Eindruck. Für ein 50ziger ist diese Linse schon ein dicker Brocken. (816g) Also ist das Objektiv nun im meinem Fundus und muss beweisen, dass die hervorragende optische Leistung auch für Vollformatkameras taugt. Alle Test/Meinungen im Internet loben das Objektiv und dessen Ausstattung sehr. Was für mich ebenfalls bei der Auswahl sehr hilfreich war, ist die Tatsache, dass es zu dieser Art Serie ein USB Dock gibt, welches nicht nur Firmenware, sondern auch die gelegentlich vorhandenen Front- oder Backfokusprobleme lösen kann. Bleibt also abzuwarten, in welchem Zustand sich mein Objektiv befindet und ob dieses Tool erforderlich ist/wird. Bisherige Aufnahmen konnten darüber noch keinen Aufschluss geben. Für mich sind nicht Labortest entscheidend, ich brauche bei einer geöffneten Blende die bestmögliche Schärfe und diese auf den Punkt. Zum Fotowalk werde ich also ausschließlich dieses Objektiv nutzen, um dann genügend Bildauswahl zu haben, um ggf. nachzubessern. (schön wäre, wenn es nicht nötig ist)Sigma_05

Sigma_04

Erster Test und schon begeistert, passt super. Ich will die f1.4 unbedingt, auch wenn jeder etwas abblendet. Offenblende muss sein und ist beim Test nicht durchgefallen, aber schaut selber.Martina_01