ND Filter

Nun der ND Filter (Neutraldichtefilter) ist in der Fotografie nichts neues. In der analogen Fotografie war dieser Filter sogar Pflicht. Nun im Zeitalter der digitalen Fotografie ist dieser Filter auch wenn es Photoshop usw. gibt noch immer ein interessantes Stilmittel für Landschaftsaufnahmen im Langzeitmodus. Sehr häufig kommt es vor, dass der im Volksmund genannte Graufilter zur Verlängerung der Belichtungszeit genutzt wird. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist das fotografieren eines Wasserfalls. Hier wird eine Zeit von 1/60s oder länger benötigt. Ist das vorhandene Licht trotz größtmöglicher offener Blende nicht ausreichend, kommt ein Graufilter zum Einsatz. Leider sind diese Filter mit einer guten bis sehr guten Qualität sehr teuer. Auch in meinem Fall mit den 150x150mm großen Filterscheiben ist dies nichts für den kleinen Geldbeutel. Daher habe ich mich für eine kleine Auswahl von Filter entschieden, die in meinem dafürsein erst einmal ausreicht. Der ND8, ND64 und ND1000 sind nun für diese Zwecke in meiner Fototasche. Bisher ist diese Auswahl nicht von NiSi sondern gebraucht von Rollei und Lensinghouse, um zum Neuanfang etwas Geld zu sparen. Was die Ergebnisse angeht, muss ich später berichten, da bisher noch nicht damit fotografiert wurde.

Kommentare sind geschlossen.