Jinbei EF-60 LED

Ich mag einfach diese chinesische Marke, da alle Produkte die ich bisher hatte oder habe, 100 %tig funktionieren. Zur Tageslampe selber bin ich durch mehrere Testshootings mit meinem Fotokumpel Torsten gekommen. Nach einigen Shootings mit dieser Lampe und dem Gedanken in meinem Tageslichtstudio weiterhin auch mit Tageslicht zu arbeiten, habe ich mich entschieden, eine eigene Lampe zu erwerben. Die Möglichkeit diese 60 Watt Halogenlampe ist für die Leistung per Drehregler einstellbar. Ob nun Strom oder Akkubetrieb, diese Lampe ist für beide Situationen verwendbar. Die Farbtemperatur liegt bei 5500k, was für Porträts sehr angenehm ist. Dass ich insgeheim ein Fan von Jinbei Produkten bin, ist dem häufiger mal vorbei schauenden Leser sicher schon aufgefallen. Auch für Videoaufnahmen ist diese Lampe sehr geeignet, da diese leicht und verschiedenartig einsetzbar ist. In Kombination mit der Jinbei S-90 Octobox, ist das Licht sogar für Ganzkörperaufnahmen geeignet. Ein kleiner Nachteil bei aller Euphorie ist der Lampenanschluss, der leider kein Bowens, wie bei allen anderen Jinbei Produkten ist. Hier gibt es einen eigenen Anschluss für Jinbei Sun Lampen, was aus meiner Sicht nicht nötig gewesen wäre, aber aus Platzgründen der Anbringung geschuldet ist. Als Akkupack habe ich mich für die Blumes NP-F750/NP550- 4000nAh Variante mit Turboladegerät entschieden. Nun bleibt noch der Lamgzeittest im Studio abzuwarten ….

Kommentare sind geschlossen.