Einstellen und Testen der Sony Alpha 7 III

Der Umstieg ist vollzogen und mit ihm die Umgestaltung und Handhabung des Kameraequipments. Die ersten Tage habe ich damit verbracht das Menü der Alpha 7 III ein wenig zu verstehen und für meine persönlichen Zwecke anzupassen. In diesem Punkt ist mir aufgefallen, dass deutlich mehr Funktionen personalisiert werden können, als ich es von Canon kannte. Die schnelle Erreichbarkeit einzelner Funktionen lag dabei natürlich an erster Stelle. So habe ich mich dafür entschieden die C1 Taste mit der „Focus Einstellung“ zu belegen. Die C2 Taste wurde mit dem „Weißabgleich“ belegt, da ich auch diesen immer wieder benötige. Die C3 Taste war ein kleines Luxusproblem, wusste ich doch nicht so genau, welche Funktion ich ihr zuschreibe. Letztendlich habe ich mich für die „APS-C S35/Vollbild Auswahl“ entschieden.

Hier habe ich lange überlegt, ob ich diese Funktion benötige, aber der Crop Faktor (1,5) kann natürlich gegebenenfalls schon interessant sein. Ich habe zwar nicht vor alte EF Objektive zu nutzen, was möglich wäre, aber der Crop Faktor hat natürlich dann Vorteile wenn man die Brennweite erweitern muss. Wenn die Kamera im Videomodus des APS-C/Super 35mm Modus sich befindet, zeichnet sie ein 5K Videobild auf, welches auf 4K heruntergerechnet wird. Dies erhöht die Bildqualität. Ohne APS-C/Super 35mm Modus wird hingegen direkt in 4K aufgezeichnet und überschüssige Pixel verworfen. Wann genau ich das benötige, kann ich noch nicht sagen. Die C4 Taste habe ich der „Monitorhelligkeit“ gewidmet. Eine Funktion die für mich sehr wichtig ist, wenn ich im Studio mit Blitzlicht arbeiten möchte. Bei einer 1/200s und einer Blende f 6.5 kann ich im Sucher nicht s mehr sehen, da dieser dunkel ist. Beim Fokussieren geht das Licht was durch den Sensor fällt kurz an und schon ist es wieder dunkel. Dies zu lösen, hat die Alpha die Funktion „Anzeige Live-View“ die standartmäßig eingeschaltet ist.

Durch die Taste komme ich nun schnell an die Einstellung und kann diese ausschalten und siehe da der Sucher das Display ist wieder hell und alles ist zu erkennen. Ansonsten gibt es noch den AEL Button den ich mit dem „Augenfocus ein/aus“ belegt habe. Leider ist seit dem Softwareupdate diese Funktion automatisch beim Fokussieren aktiv, sodass sicher noch eine andere Funktion dort eingestellt werden kann. Auf den AF-On Button habe ich den „Back-button Fokus“ gelegt. Aber warum das, nun einfach erklärt, mit dem „Back Button Focus“ würdest du einmal die Schärfeebene festlegen und musst dann nur noch vorne abdrücken. Nun könnte man denken, mehr Einstellmöglichkeiten gibt es nicht. Ja ne, es gibt noch mehr und es überfordert auch zum Anfang. Der Joystick kann auch mit einem Befehl eingerichtet werden. Hier habe ich mich für „Fokus Standard“ entschieden um gegebenenfalls wieder auf normal umzustellen. Auch das Steuerrad hat Funktionen, die ich geändert habe. So hat die Mitteltaste den „Messmodus“. Am Steuerrad drehen ist nun bei mir die „ISO Einstellung“, sehr praktisch. Steuerrad links drücken ist nun der „Bildfolgemodus“ sowie Steuerrad rechts die „Farbprofile“ nun zu finden sind. Das Steuerrad unten ist nun der „Zoom“ sicher auch häufig zu gebrauchen. Wer nun glaubt, dass wäre es, nein es geht noch mehr und das verwirrt doch etwas zum Anfang. Das „Mein Menu“ kannte ich auch schon aus der Canon, aber auch hier geht wieder mehr, also mehr Einstellungen sind möglich. Sich hier wieder auf Personalisierung zu stürzen ist enorm wichtig. Ob danach noch ein Fremder mit der Kamera arbeiten kann, ich bin nicht sicher. Nun im „Mein Menu“ habe ich dann die folgenden Funktionen zusammengefasst.

Seite 1: Formatieren, Mittel AF-Verriegelung, Bildkontrolle, Reinigungsmodus, Anzeige Live-View,

Seite 2: geräuschlose Aufnahme, Signaltöne, Monitor Einstellungen, Gesichtsprio bei Menschen, Gitterlinien.

Jo schon eine Menge an Einstellmöglichkeiten sind hier gegeben. Ob dies nun zwingend erforderlich ist, bleibt jedem selbst überlassen. Ich für meinen Teil habe mich so in einer größeren Vielfalt mit der Kamera und deren Einstellungen auseinandersetzen müssen, was sicher hilfreich war. Nun bleibt alles zu testen und Erfahrungen zu sammeln.

Kommentare sind geschlossen.