Auch mal Filmen?

Nun bin ich schon viele Jahre mit der Kamera unterwegs und dies nicht nur zu Land, nein auch im Wasser. Dabei war auch häufig die GoPro mit der ich kleinere Filme erstellt habe mit dabei. Nun wollte ich mal etwas weiter gehen und die so beeindruckenden Makro-Unterwasseraufnahmen nicht nur im Bild, sondern auch auf Film aufzeichnen. Den Anstoß dazu bekam ich, als ich ein Video aufgezeichnet mit meiner OMD EM5 Mark II gesehen hatte. Da ich die Kamera an Land schon mal für eine kurze Videosequenz genutzt hatte, war mir die Qualität der Full HD Aufnahme mit 1920×1080 bekannt. Auch der neue Stabilisator in der Kamera kann durchaus überzeugen, egal ob Bild oder Film. Für die aber angedachten Aufnahmen, musste etwas mehr an Stabilität erreicht werden. Mein Gedanke war, die Kamera nicht unnötig immer wieder zu demontieren um mal Fotos und dann wieder Videos zu machen. Daher habe ich mir eine neue Montageplatte besorgt von der Firma Aditech und zwar das Modell „Mangrove MS-150B mit den „Mangrove A-BJ-I/4-57“ Füßen dran. Durch diese Kombination kann ich die Kamera nun im Boden abstellen und in Ruhe für den Makrofilm fokussieren und aufnehmen. Bleibt also noch abzuwarten, welche Einstellung im Videomodus nun geeignet ist für die Unterwasseraufnahme. Fürs Erste habe ich mich für den All-I / 77mbps mit 30p entschieden.

Zurück aus Sulawesi muss ich für mich feststellen. dass Filmen ist im Machtbereich nicht ganz so einfach. Die Lichtquellen spielen eine große Rolle und ich bin noch immer am probieren, was nun genau die besten Einstellungen für mich sind. ein erstes Ergebnis gibt es aber schon. https://youtu.be/vHfZA3UjEyQ

Kommentare sind geschlossen.