GoPro HERO7 Black

Schon länger bin ich ein Fan der GoPro Serie. Diese kleine Kamera hat so viel drauf, dass die Tatsache diese dabei haben zu können, schon perfekt ist. Die letzte GoPro war bei mir die HERO4 die nun ersetzt wurde. Aber warum …. Nun zum ersten wegen der nun 4K/60 und dem doch recht guten Stabilisator. Aber alles mal der Reihe nach. Die neue HyperSmooth-Video-Stabilisierung ist so gut, dass ein Gimbel nicht mehr nötig ist. (Standartanwendungen) Bis 10 m ist das Gehäuse nun wasserdicht, nicht schlecht. Es gibt eine Sprachsteuerung wenn man mag, brauche ich eher nicht. Dann gibt es noch den SuperFoto Modus, eine Art HDR könnte man sagen. Die Möglichkeit Livestreaming zu machen ist vorhanden. Die Funktion TimeWarp-Video finde ich besonders spannend, kann man doch stabilisierte Zeitraffervideos aufnehmen. Das nun 4K/60.Video und 12 MP Fotos drin sind ist schon deutlich weit vorn. Der 8x Slo Mo-Video Modus bei 1080p240-Video kann also ums 8fache verlangsamt werden. Das alles ist nun erst einmal Theorie, die noch zu prüfen ist. Bei allem was dafür spricht, gibt es auch Dinge die leider nicht immer so praktikabel sind. Die neue GoPro hat eine Linsenabdeckung die sicher dem Wasserschutz geschuldet ist. Für Aufnahmen ohne Zusatzgehäuse ist das soweit auch ok. Leider passt so aber die Kamera nicht in das Unterwassergehäuse. Wer diese Option nicht benötigt, wird das Problem natürlich nicht haben. Aber dazu dann mehr im nächsten Blogbericht, wenn es um das Unterwassergehäuse geht. Was bleibt noch zu sagen, Großtest wird demnächst auf den Bahamas sein, da dort viele Optionen getestet werden. Der UW- Modus wird dabei eine sehr wichtige Rolle spielen, aber auch die TimeWarp-Video Funktion wird sicher ausführlich getestet.

Kommentare sind geschlossen.