Indonesien – Lembeh

Nach einer Woche nun auf den Bunaken haben wir zum Schwesternresort auf Lembeh gewechselt. Das Resort hier ist nicht nur 10 Jahre jünger, es macht auch ansonsten einen besseren Eindruck und ist mit seinen Bungalows noch von Kleinigkeiten ausgenommen in einem guten Gesamtzustand. Wir fühlten uns von Anfang an sehr gut aufgehoben und hatten auch immer einen Ansprechpartner, der alles möglich machte. Das Tauchen hier in der Lembeh Strait ist echt ein wenig anders und gefiel uns sehr gut. Die verschiedenen Stellen bieten alles, was das kleine Leben so zu bieten hat. Ob Nacktschnecken oder Critters, ob Frogfische oder Pygmäenseepfedchen, alles ist zu sehen mit dem nötigen Glück. Nur der Harry–Frogfisch, also ein etwas größeres Exemplar hat etwas auf sich warten lassen. Mit etwas Geduld haben wir dann doch noch zwei sehr schone Exemplare gefunden. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten uns mit einem Baby begnügen, welches noch nicht die langen Haare hat, sondern noch einige wenige Borsten. Der Tauchbetrieb ist auch hier bewehrte gut organisierte Leidenschaft und alles klappt wie am Schnürchen. Zum Anfang unserer Zeit war das Resort nicht so sehr voll, was wir als sehr angenehm fanden. Aber auch mit etwas mehr Leuten kommt kein Stress oder ein Überfüllungsgefühl auf. Wieder einmal sind viele tolle Bilder entstanden, wovon eine kleine Auswahl es auf die Homepage schaffte. Fazit: Wer auch immer diese Reise vorhat, Bastianos ist eine gut organisierte Basis, die unterschiedlicher nicht sein kann. Mit Bunaken und demnächst auch ein Resort auf Banka und der Lembeh Strait ist für jeden was dabei. Wir wissen, dass wir Lembeh sicher noch mal machen werden, evtl. dann in einer Kombi mit Banka, mal schauen.

Kommentare sind geschlossen.