Wassershooting

Es hat doch etwas länger gedauert, bis endlich unser Wassershooting mit Sandra & Theres stattfinden konnte. Es galt doch, einiges zu besorgen und vor allem auch auszuprobieren. Beim holländischen Campingzubehör habe ich dann auch mein Becken von 3x4m gefunden. Nachdem dies aufgebaut war, mussten dann noch reichlich Planen verlegt und aufgehängt werden. Als Hauptlicht ist eine K-90 Octagonal Umbrella Softbox zum Einsatz gekommen. Für den Hintergrund haben wir einen Standardreflektor mit Farbfolie genutzt. Um im HSS Modus fotografieren zu können brauchten wir aber noch geeignete Blitzköpfe die eine lange Abbrennzeit besitzen. theres_1Nach einigen Tests sind dann Venditus Blitze zum Einsatz gekommen. In Verbindung mit einem Yongnuo 622c ließen sich Belichtungszeiten bis 1/4000 damit einstellen. Im Test mit unserer Schaufensterpuppe „Uschi“ haben wir dann das Gefäß und die Menge an Wasser sowie die Aufprallfläche simuliert.  Leider mussten wir feststellen, dass die Blitze dann doch nicht zu 100% zu unseren Vorstellungen passten. sandra_3Es wäre schon schön gewesen mit f8.0 zu fotografieren. Aber die Einstellungen ließen dann nur eine f4.0, ISO 640, 1/4000s zu. Nachdem wir also das Setup die Einstellungen und das notwendige Drumherum fertig hatten, wurde endlich geshootet. Zum Anfang haben wir dazu lauwarmes Wasser benutzt. Im zweiten Teil des Shootings wurde dann eine Mixtur aus Milch-Joghurt- und Lebensmittelfarbe angerührt. Die zwei Liter, die uns dann zur Verfügung standen, waren dann auch schnell leer. Ich hoffe nun, dass die wenigen gelungenen Aufnahmen euch gefallen. An dieser Stelle auch noch einmal ein Dankeschön an meine Modelle Sandra & Theres die auch  wirklich jeden Blödsinn mitmachen. DANKEtheres_3

theres_2

sandra_2

sandra_4

sandra_5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

What is 4 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)